Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige
16. April 2018 - 09:36Identitätsdienste

Mit Datenschutz punkten

von Thomas Rosenhain

Mit Verimi startet ein erster Ansatz, um großen US-Konzernen Paroli zu bieten.

Verimi könnte eines der europäischen Konkurrenzprodukte zu Identitätsdiensten der großen US-Konzerne sein. (dpa)
Deutsche Konzerne wie Lufthansa, Allianz, Deutsche Bank und die Telekom haben einen gemeinsamen Log-in-Service Verimi gestartet. Ab sofort werde die neue europäische Identitäts- und Datenplattform im deutschen Markt verfügbar sein, teilte die neue Gesellschaft mit.

Der Start der Plattform sei "ein wichtiger Meilenstein" für die Digitalwirtschaft in Europa, sagte Firmenchef Donata Hopfen. Das Unternehmen wolle den Diensten der US-Internetkonzerne wie Facebook und Google eine europäische Alternative entgegensetzen. Dabei sollen die Nutzer die Kontrolle über die Verwendung der von ihnen hinterlegten Daten haben.
Dabei ist Verimi lediglich der Anfang für vergleichbare Dienste. Die Sparkassen werden nach Angaben des Spitzenverbands DSGV in Kürze mit dem Identifikationsdienst Yes starten. Dieser sei dann nicht nur exklusiv für Kunden der eigenen Finanzgruppe, sondern offen für alle Nutzer, die einen vertrauenswürdigen Dienstleister im Netz suchen.
Auch hier zählt der Ansatz, ein Gegengewicht zu den dominierenden US-Konzernen zu setzen, deren Umgang mit den Daten der Nutzer zuletzt für reichlich Kritik gesorgt hat.
"Nur der vertrauenswürdige Umgang mit den Daten der Kunden öffnet dauerhaft die Tür zu digitalen Geschäftsmodellen", sagt Markus Pertlwieser, Digitalchef für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank.
Die Dienste Verimi und demnächst Yes sollen wie ein Universalschlüssel für Dienste im Netz genutzt werden. Im Idealfall benötigt man nur eine Anmeldung, um Flüge zu buchen, online zu shoppen und beispielsweise eine Kinokarte zu kaufen. Onlinebanking, ein digitales Zeitungsabo oder ein Lieferdienst würden automatisch ohne immer neue Dateneingaben angesteuert werden können.
Anzeige
 Druck-PDF herunterladen

Kommentare zum Artikel (0)