Anzeige
Anzeige

Exklusiv für Abonnenten

Dieser Beitrag steht exklusiv Abonnenten des SparkassenZeitung Portals zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich hier ein:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen oder benötigen Sie ein neues?
Hier anfordern

Weitere Informationen zu Produkten, Bestellmöglichkeiten mit Testzugang, Lizenzprüfung oder FAQs finden Sie im Bereich Abo-Service.
Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt online mit uns auf oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 711 782-1173.

Passwort vergessen

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an und erhalten Sie einen Link um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns registriert sind. Nach dem Klicken auf "Absenden" bekommen Sie eine Mail mit dem Link. Klicken Sie den Link an oder kopieren Sie diesen in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers. So werden Sie automatisch angemeldet und können Ihr Passwort ändern.

Anzeige
07. November 2018 - 11:29Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Hut ab vor 132 Bachelor-Absolventen

von Alexandra Düren

Bei der Graduierungsfeier in Bonn gab es eine Premiere: Die ersten Absolventen des dualen Studienprogramms "Bachelor Select" erhielten ihre Urkunden. Der zum Ehrensenator ernannte Artur Grzesiek rief dazu auf, die verbundeigene Hochschule nach Kräften zu fördern.

Niklas Stürmer (Mitte), frischgebackener Bachelor-Absolvent der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, erhielt als Anerkennung für seine herausragenden Studienleistungen einen Preis der Eberle-Butschkau-Stiftung. Artur Grzesiek (links) und Professor Heitzer gratulierten. (Hochschule)
Die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe hat in diesem Sommer 132 Nachwuchskräfte zum Bachelor-Abschluss geführt. Am 12. Oktober fand die Graduierungsfeier in Bonn statt. Dabei gab es eine Premiere: "Zum ersten Mal verleiht unsere Hochschule den Bachelor-Grad an Absolventen des dualen Studienprogramms "Bachelor Select", das wir seit 2015 in enger Kooperation mit der Sparkassenakademie Baden-Württemberg anbieten. Das auf die Sparkassenpraxis zugeschnittene Ausbildungskonzept für leistungsstarke Abiturienten ist in der Bildungslandschaft einzigartig und steht allen Sparkassen zur Gewinnung und Bindung von jungen Nachwuchskräften offen", sagte Professor Bernd Heitzer, Rektor der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe, in seiner Begrüßung der mehr als 450 Gäste der Abschlussfeierlichkeiten.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung der Ehrensenatorenwürde an Artur Grzesiek, ehemaligem Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Köln Bonn. Der Senat der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe hat Grzesiek in Anerkennung seiner herausragenden Verdienste um die Förderung von Lehre und Forschung an der Hochschule zum Ehrensenator ernannt.

Artur Grzesiek wird Ehrensenator

Hochschulrektor Professor Bernd Heitzer (links), gratuliert Artur Grzesik, ehemaligem Vorstandschef der Sparkasse Köln Bonn, zu seiner Ernennung zum Ehrensenator.
"Herr Grzesiek hat sich als Mitglied des Hochschulrats weit über den Auftrag des Mandats hinaus und mit großem persönlichem Engagement der Aufgabe angenommen, die Entwicklung unserer Hochschule zu fördern und ihre Positionierung weiter zu verbessern", so Heitzer in seiner Laudatio. "Durch seine große Unterstützung und seine nachdrückliche Überzeugungskraft bei der Ansprache und der Gewinnung von Stiftungsgebern hat er maßgeblich dazu beigetragen, dass mit der Finanzierung einer Stiftungsprofessur nun das Fundament für den Aufbau eines wissenschaftlichen Kompetenzzentrums „Bankenregulierung“ an unserer Hochschule gelegt ist."

Grzesiek betonte in seiner Ansprache, dass es das ureigene Interesse jeder einzelnen Sparkasse sein müsse, sich für eine erfolgreiche Entwicklung der verbundeigenen Hochschule einzusetzen. Die Zukunftsfähigkeit der Sparkassen-Finanzgruppe werde aus seiner Sicht in erster Linie durch besonderes Weiterbildungsengagement und großes Leistungsvermögen der Mitarbeiter gesichert. "Deshalb ist das praxisnahe, auf die Geschäftspolitik der Sparkassen zugeschnittene Studienangebot unserer verbundeigenen Hochschule in meinen Augen so förderlich für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg", sagte Grzesiek.

Auszeichnung für die Besten des Semesters

Spannend wurde es für die 132 frisch ernannten Bachelors bei der Bekanntgabe derjenigen Absolventen, die die besten Gesamtnoten erzielt haben. Die jeweils zwei besten Absolventen eines Semesters werden bereits seit vielen Jahren von der Eberle-Butschkau-Stiftung ausgezeichnet. Diese Auszeichnung der Stiftung stellt eine besondere Anerkennung herausragender Studienleistungen dar. Die zur Weiterbildung zweckgebundenen Preise erhielten Niklas Stürmer von der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau und Daniel Bergauer von der Sparkasse im Landkreis Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim als beste Absolventen des Sommersemesters 2018.

Nach der offiziellen Graduierungsfeier waren alle Absolventen von dem Alumni-Verein der Hochschule zu einer Schifffahrt auf dem Rhein eingeladen. Marc Jäger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Alumni-Vereins, berichtete von der kürzlich ausgerichteten Feier zum zehnjährigen Vereinsjubiläum im Berliner Sparkassenhaus und stellte die neue Vereins-App zum intensiven beruflichen Networking der Absolventen vor.
Anzeige
 Druck-PDF herunterladen

Kommentare zum Artikel (0)